Aktualisiert 19.08.2009 08:36

Lange StausFünf Verletzte nach schwerem Selbstunfall

Aus noch unklaren Gründen kam am Morgen auf der A2 bei Arisdorf BL ein Kleinbus von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Die Insassen wurden verletzt – bis auf ein Büsi, das mit dem Schrecken davonkam. Es entstand ein Stau von bis zu neun Kilometern Länge.

von
mlu

Der Kleinbus mit deutschen Kontrollschildern war auf der A2 in Fahrtrichtung Basel unterwegs, als die Lenkerin mit dem Fahrzeug auf den Pannenstreifen geriet. Dort kam der Kleinbus schliesslich nach einer Schleuderfahrt auf der linken Seite liegend zum Stillstand.

Im Fahrzeug befanden sich zwei Erwachsene, drei Kinder und eine junge Katze. Die beiden Erwachsenen sowie zwei Kinder wurden leicht verletzt, ein drittes Kind eher schwer verletzt. Das eher schwer verletzte Kind musste mit der Rega ins Spital geflogen werden. Die kleine Katze kam mit einem gehörigen Schrecken davon und blieb unverletzt. Die genaue Unfallursache ist noch unklar. Am Unfallauto entstand Totalschaden.

Wegen dieses Unfalles musste der rechte Fahrstreifen für rund drei Stunden gesperrt werden. Dadurch kam es auf der Autobahn A2 sowie auf den umliegenden Strassen zu längeren Rückstaus und Störungen im Berufsverkehr. Der Rückstau in Fahrtrichtung Basel betrug maximal rund neun Kilometer. Ab 09.20 Uhr war die Autobahn A2 in Fahrtrichtung Basel wieder zweispurig und normal befahrbar.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.