Dagmersellen LU: Fünfjähriger von Palettbox erdrückt

Aktualisiert

Dagmersellen LUFünfjähriger von Palettbox erdrückt

Tragischer Unfall in der Zentralschweiz: Ein fünfjähriger Junge wurde auf einem Firmengelände von herunterfallenden Boxen begraben. Er musste mit schweren Verletzungen ins Spital.

In einem Industriequartier in Dagmersellen LU hat sich am Samstagnachmittag ein tragischer Unfall ereignet. Ein fünfjähriger Bub wurde von einer Palettbox getroffen, die von einem fahrenden Gabelstapler fiel. Schwerst verletzt wurde er mit der Rega ins Inselspital in Bern geflogen.

Der Unfall ereignete sich, als ein Mann auf einem Firmengelände mit dem Gabelstapler manövrierte, wie die Luzerner Polizei am Sonntag mitteilte. Dabei kippten die beiden geladenen Palettboxen, so genannte Paloxen, nach rechts und begruben den Bub unter sich.

Der Staplerfahrer befreite den Knaben sofort, doch dieser hatte schwerste Kopfverletzungen erlitten, die eine Überführung ins Inselspital in Bern nötig machten. Der Unfallhergang wird nun untersucht. (sda)

Deine Meinung