Haus-Verlosung - Ehepaar verlost Traumvilla in der Toskana für 30 Franken
Ein Träumchen: Dieses italienische Anwesen mit Pool liegt in der Toskana. Kostenpunkt: 30 Franken – und Losglück.

Ein Träumchen: Dieses italienische Anwesen mit Pool liegt in der Toskana. Kostenpunkt: 30 Franken – und Losglück.

Jon Nurse
Publiziert

HALBE MILLION WERTFür 30 Franken kann diese Villa in der Toskana dir gehören

Ein Ehepaar aus England verlost ein Anwesen in der Toskana. Das Haus ist fast eine halbe Million wert, mitmachen kann man schon für 30 Franken.

von
Meret Steiger

Jon und AnnMarie Nurse bezeichnen sich selbst als Philanthropen (unter Philanthropie versteht man ein menschenfreundliches Denken und Verhalten) und stellen das bereits zum dritten Mal unter Beweis: In den vergangenen zwei Jahren hat das Ehepaar bereits zwei Häuser in Italien verlost, der Wettbewerb für eine dritte Villa läuft noch bis am 22. Januar.

Die Gewinnerin oder der Gewinner bekommt dabei nicht nur das ganze Haus, mit allem was drin ist, die Nurses übernehmen auch die Gebühren, die die Überschreibung des Hauses mit sich bringen, und spendieren dem Gewinner oder der Gewinnerin eine Hotel-Übernachtung, bis alle Verträge unterschrieben sind.

Ist die Aktion seriös?

Bei einem solchen Angebot werden die meisten misstrauisch: Geht es den Hausbesitzern nicht nur darum, so mehr Geld für ihr Anwesen zu bekommen? Jein: Jon und AnnMarie sammeln auf diesem Weg Geld für die Children’s Society, ein nationales Kinderhilfswerk des Vereinigten Königreichs, und Bracio di Ferro, ein italienisches Hilfswerk. «Wir sind traurig und schockiert, dass es auch im 21. Jahrhundert noch Kinder gibt, die auf das Nötigste verzichten müssen. Wir wollen helfen und für diese Kinder einen Unterschied machen», sagt Jon Nurse.

Das sind AnnMarie Nurse und ihr Ehemann Jon, vor ihrem Haus in Garfagnana. Der Gewinner oder die Gewinnerin bekommt nebst dem Haus auch alle Möbel, die sich darin befinden.

Das sind AnnMarie Nurse und ihr Ehemann Jon, vor ihrem Haus in Garfagnana. Der Gewinner oder die Gewinnerin bekommt nebst dem Haus auch alle Möbel, die sich darin befinden.

Jon Nurse

Was der neue Besitzer oder die neue Besitzerin mit dem Haus macht, ist den Nurses indes egal: «Sie können das Haus als Wohnhaus nutzen oder als Ferienhaus. Sie können es aber auch weiterverkaufen oder bei Airbnb vermieten», sagt Jon Nurse.

Pool, Traum-Aussicht, Olivenbäume

Das Haus, das in Garfagnana in der Provinz Lucca liegt, ist ein italienischer Traum: Es hat vier Schlafzimmer, vier Badezimmer, einen riesigen Garten, einen Pool und einen sagenhaften Ausblick auf die umliegende Region. Die Küche ist renoviert und mit neuen Geräten ausgestattet und es gibt ein Indoor- und ein Outdoor-Esszimmer. Im Wohnzimmer gibt es ein Cheminée. Die vier Zimmer im oberen Stockwerk punkten alle mit einer grandiosen Aussicht. Im Garten gibt es Zypressen und Olivenbäume.

Ein Cheminée, falls es doch mal kalt wird: So sehen das Wohnzimmer und der Eingangsbereich des Hauses aus.

Ein Cheminée, falls es doch mal kalt wird: So sehen das Wohnzimmer und der Eingangsbereich des Hauses aus.

Jon Nurse
Die Küche ist mit neuen Geräten ausgestattet.

Die Küche ist mit neuen Geräten ausgestattet.

Jon Nurse
Es gibt vier Schlafzimmer …

Es gibt vier Schlafzimmer …

Jon Nurse

Die Nurses werden eventuell weitere Häuser für einen guten Zweck verlosen, dieses ist aber bis auf weiteres ihr letztes Anwesen in Italien. Mitmachen können fast alle, einzige Bedingung: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein und mindestens ein Los für 30 Franken kaufen – die Gewinnchance mit mehreren Losen zu erhöhen, ist erlaubt. Am 22. Januar wird ausgelost.

Und was, wenn niemand mitmacht?

Die Nurses wollen 20’000 ihrer Tickets verkaufen. In den vergangenen beiden Haus-Wettbewerben wurde diese Marke schon nach kürzester Zeit überschritten. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass das bei diesem Haus nicht klappen würde, werden die Losbeträge nicht zurückgezahlt. Stattdessen bekommt ein Gewinner oder eine Gewinnerin einen Geldpreis. Der Geldpreis sind 65 Prozent der eingegangenen Zahlungen, die restlichen 35 Prozent gehen an die Hilfswerke.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

40 Kommentare