Aktualisiert 07.06.2006 15:31

Für 30 Franken: Rechtsextremer verprügelt betrunkenen Jugendlichen

Ein alkoholisierter 15-jähriger Glarner ist am frühen Sonntagmorgen in Schwanden von einem Jugendlichen angegriffen und verprügelt worden. Der Täter erhielt für die Tat von seinen rechtsextremen Kollegen den Wetteinsatz von 30 Franken.

Die Jugendlichen trafen an der Musiknacht in Schwanden auf einen stark betrunkenen 15-Jährigen, der am Boden lag. Wie die Glarner Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte, diskutierte die Gruppe, wer für wie viel Geld auf den Teenager losgehen würde. Für 30 Franken traktierte dann ein 20-Jähriger das wehrlose Opfer mit Fusstritten und Faustschlägen.

Als der junge Mann nach dem Angriff leicht verletzt aufstand und sich vom Ort entfernen wollte, wurde er von einem weiteren Gruppenmitglied angegriffen. Die Täter, die der rechtsextremen Szene zugeschrieben werden, wurden von der Polizei ermittelt und angezeigt. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.