Aktualisiert 21.03.2005 20:34

Für 6300 Rekruten heissts: Stillgestanden!

Antreten marsch: Schweizweit 6300 Rekruten rückten gestern in die Frühjahrs-RS ein. 80 davon in Schönbühl.

«Wir beherbergen Train-, Hundeführer- und Veterinärrekruten», sagt Oberst Markus Brechbühl vom Waffenplatz Sand. Unter seinen Schützlingen sind auch 13 der insgesamt 60 Schweizer Rekrutinnen. «Die Hundeführer- und Veterinär-RS ist bei den Frauen sehr beliebt», sagt Brechbühl.

Obwohl die Armee letzte Woche im Nationalrat bös unter die Räder kam und das Rüstungsprogramm verworfen wurde, sind die neuen Soldaten mehr oder weniger motiviert.

Bist du motiviert für die Rekrutenschule?

Martin Balsiger, (26), Mühleturnen

Da muss ich jetzt halt durch, aber die Motivation hält sich in Grenzen. Sich zu nerven, hat keinen Sinn. Wenigstens habe ich meinen MP3-Player im Gepäck und ein Foto meiner Freundin, um es an den Bettpfosten zu hängen.

M. Staudenmann (21), Utzenstorf

Klar bin ich motiviert. Hier lerne ich neue Leute in einem anderen Umfeld kennen. Nur das Wache-Schieben liegt mir auf dem Magen. Ansonsten habe ich ein gutes Buch und genügend Zigis mitgenommen.

Cedric van Wegberg (20), Zürich

Wenn alles klappt, kann ich bereits heute wieder gehen, denn ich habe ein Arztzeugnis. Wenn ich doch bleiben muss, werde ich das Beste daraus machen. Ich habe jedenfalls für die ganze Woche gepackt.

Christine Zürcher (19), Trubschachen

Ich freue mich auf die RS, sonst wäre ich nicht hier. Ich bin gespannt, was mich erwartet. Die Kollegen haben zwar gelacht, aber das stört mich nicht. Das Schiessen liegt mir – ich hoffe, ich schaffe das Abzeichen.

Samuel Herrmann (19), Oey-Diemtigen

Freude kommt nicht wirklich auf. Ich hoffe, ich kriege es nicht mit Vorgesetzten zu tun, die sich hier beweisen müssen. Da hätte ich Probleme. Genug Geld für das Bier im Ausgang habe ich jedenfalls dabei.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.