Zu alt?: Für Alphonso musste «DSDS» die Regeln ändern
Publiziert

Zu alt?Für Alphonso musste «DSDS» die Regeln ändern

Sein Alter hätte ihn fast den Sieg gekostet. Alphonso Williams hatte mehr Glück als bisher angenommen.

von
net
1 / 5
«DSDS»-Sieger Alphonso Williams Alter sorgte bereits für Aufregung in der 14. Staffel. Jetzt hat sich  ein Insider der Produktion Bild.de geöffnet: «Laut der ursprünglichen Regeln des ‹DSDS›-Lizenzgebers sollen Kandidaten über 40 nicht in den Live Shows auftreten dürfen.»

«DSDS»-Sieger Alphonso Williams Alter sorgte bereits für Aufregung in der 14. Staffel. Jetzt hat sich ein Insider der Produktion Bild.de geöffnet: «Laut der ursprünglichen Regeln des ‹DSDS›-Lizenzgebers sollen Kandidaten über 40 nicht in den Live Shows auftreten dürfen.»

Keystone/Henning Kaiser
Der gebürtige Amerikaner wurde nach dem «DSDS»-Recall in Dubai grundlos vom Sender nach Hause geschickt.

Der gebürtige Amerikaner wurde nach dem «DSDS»-Recall in Dubai grundlos vom Sender nach Hause geschickt.

RTL
Schweizer «DSDS»-Kandidat Noah Schärer (16) war todunglücklich und Alphonsos Fans konnten die Entscheidung von RTL nicht verstehen. Sie liessen Alphonsos Ausscheiden nicht auf sich sitzen – nach ewigem Hin und Her erhielt der zwei Meter grosse Sänger eine Wildcard.

Schweizer «DSDS»-Kandidat Noah Schärer (16) war todunglücklich und Alphonsos Fans konnten die Entscheidung von RTL nicht verstehen. Sie liessen Alphonsos Ausscheiden nicht auf sich sitzen – nach ewigem Hin und Her erhielt der zwei Meter grosse Sänger eine Wildcard.

RTL

Vergangenen Samstag hat sich der 54-Jährige den Sieg bei «Deutschland sucht den Superstar» geholt. Alphonso ist der älteste Gewinner aller Zeiten. Der Weg dahin war steinig – nicht wegen der Konkurrenz oder fehlenden Talents, Alphonso wurde aufgrund seines Alters diskriminiert.

Nach dem «DSDS»-Recall in Dubai hat RTL den gebürtigen Amerikaner grundlos aus der Show geworfen. Seine Fans gingen auf die Barrikaden und siehe da: Bei der zweiten Liveshow war Alphonso plötzlich wieder mit dabei.

«DSDS»-Motto: «No limits»? Eher nicht.

Eigentlich sollten bei «Deutschland sucht den Superstar» alle – Jung und Alt – eine Chance erhalten, Superstar zu werden. Die bekam Alphonso schliesslich in Form einer Wildcard. Das ging jedoch nicht von heute auf morgen, wie Bild.de schreibt.

«Es gab vertragliche Probleme, weil laut der ursprünglichen Regeln des ‹DSDS›-Lizenzgebers Kandidaten über 40 nicht in den Liveshows auftreten dürfen», erklärt ein Produktions-Insider der Zeitung.

Ein Plattenvertrag und 550'000 Franken

Für Alphonso scheint das alles unwichtig geworden zu sein – Sieg ist Sieg. Auf die Frage, was er nun mit seinem Geld mache, meinte der Superstar zu Bild.de: «Einen Teil davon lege ich auf einem Sparbuch für meine zwei Kinder an. Und dann werde ich meiner Schwester in Amerika etwas zukommen lassen. Sie hat drei Jahre lang unsere todkranke Mutter gepflegt und dabei ihren Job vernachlässigt.»

(Video: Youtube / Alphonso Williams Official)

Deine Meinung