Für Aufhebung des Matte-Fahrverbots
Aktualisiert

Für Aufhebung des Matte-Fahrverbots

Das Nachtfahrverbot in der Berner Matte bleibt umstritten: 500 Leute haben einen Brief unterzeichnet, mit dem die IG Matte die Aufhebung des Verbots, genügend Parkplätze und den Verzicht auf die geplanten Poller fordert.

Unterstützt werden sie von Stadtrat Philippe Müller (FDP), der eine entsprechende Motion eingereicht hat. Dem Freisinnigen kommen die Verkehrsbeschränkungen als Wahlkampfthema gerade recht.

«Jetzt erzielen wir die grösste Wirkung», hofft auch Jimy Hofer vom Broncos Club. Nachdem er mit seinen Einsprachen abgeblitzt ist und das Nachtfahrverbot seit einem halben Jahr gilt, sieht er seine Befürchtungen bestätigt: «Wir haben Umsatzeinbussen von 35 Prozent und sind in der Existenz bedroht.»

Auch andere Lokalbetreiber klagen: Seit die Nachtschwärmer zu Fuss durchs Quartier ziehen, gebe es mehr Lärm und Vandalismus.

(mar)

Deine Meinung