Basketball: Für Houston und Capela ist die Saison zu Ende
Aktualisiert

BasketballFür Houston und Capela ist die Saison zu Ende

Für die Houston Rockets und den Genfer Clint Capela ist die NBA-Saison zu Ende. Die Texaner unterliegen den Golden State Warriors im fünften Halbfinalspiel 90:104 und verlieren die Serie 1:4.

Nach dem ersten Viertel sah es für Houston noch gut aus, führten die Gäste 22:17. Danach gelangen Golden State zehn Punkte in Serie zum 27:22, worauf die Rockets nie mehr näher als bis auf zwei Zähler herankamen. Capela kam während etwas mehr als drei Minuten zum Einsatz und verzeichnete einen Offensivrebound und einen Steal. Zum besten Werfer von Houston avancierte Dwight Howard mit 18 Punkten.

Beim Qualifikationssieger erzielten Stephen Curry (26), Harrison Barnes (24 und Klay Thompson (20) mindestens 20 Punkte. Für die Warriors ist es der erste Finaleinzug seit 1975, als sie zum dritten Mal NBA-Champion wurden. Der Gegner im Endspiel sind ab dem 4. Juni die Cleveland Cavaliers mit Superstar LeBron James, die noch nie den Titel gewonnen haben. Die ersten beiden Partien werden in Oakland ausgetragen.

(si)

Deine Meinung