25.10.2015 22:16

MTV EMA 2015Für Justin Bieber kreischt Mailand am Lautesten

Am Sonntagabend wurden in Mailand die MTV EMAs verliehen. Mit von der Partie: Justin Bieber, Ed Sheeran und Andrea Bocelli.

von
Katinka Templeton

Über drei Kilometer lang war die Schlange vor dem Eingang des Mediolanum Forum in Mailand. Der Grund für die vielen Menschen? Am Sonntagabend wurden hier die MTV Europe Music Awards 2015 verliehen. Viele Musikbegeisterte standen aber weniger für die Show an sich an, sondern vielmehr für Justin Bieber, der sich für das gleiche Event angekündigt hatte.

Für ihn wurde dann auch bei jeder Gelegenheit am Lautesten gekreischt. Egal ob er tatsächlich auf der Bühne im Mediolanum stand, oder ob nur sein Name auf einem der Screens eingeblendet wurde: Justin Bieber bewegt die Massen – und die Stimmbänder.

«Da singt mein grosser Zeh ja noch besser»

Und das, obwohl der Sänger das gleiche dünne Stimmchen zum Besten gab, wie schon am Abend zuvor in Deutschland. Am Samstag trat Justin Bieber nämlich bei Schlag den Raab auf Pro Sieben auf und erntete tatsächlich Buhrufe. Auch nach der Show kam viel Kritik. Auf Twitter äusserte sich zum Beispiel ein User: «Da singt mein grosser Zeh ja noch besser.» Naja, das kann jeder mal einfach so behaupten.

Fakt ist aber: Justins Hit «What do you mean» eignet sich nun mal nicht so gut für ein grosses Live-Event wie die MTV EMAs. Zu sanft, zu gehaucht. Wenn sich dann auch noch tausende Fans die Seele aus dem Leib kreischen, bleibt von der Performance eben nicht mehr viel übrig. Egal wie viele Tänzer Justin Bieber dann noch auf die Bühne holt.

Vier Awards für Bieber, grosser Applaus für Bocelli

Der kanadische Teenie-Schwarm war allerdings super aufgelegt. Kein Wunder, hat der 21-Jährige doch insgesamt vier Awards abgegriffen. Darunter als «Bester weltweiter Künstler aus Amerika», «Beste Fans», «Bester Look» und in der Paradedisziplin «Bester männlicher Künstler».

Aber nicht nur Justin Bieber stand ganz oft auf der Bühne der MTV EMAs in Mailand: Auch sein weiblicher Zwilling Ruby Rose, bekannt aus der Netflix-Hitserie «Orange is the new Black», hatte viele Auftritte. Immerhin übernahm die Schauspielerin gemeinsam mit Sänger Ed Sheeran die Moderation der Award-Show.

Ebenfalls aufgetreten waren Jason Derulo auf Mini-Segways, Ellie Golding in einem Diamanten und – Andrea Bocelli, ganz klassisch in Opern-Zwirn. Wer ganz genau aufgepasst hat, dem ist aufgefallen, dass die Menge für den Tenor einen ganz kurzen Augenblick sogar lauter gejubelt hat, als für Justin. Ein schöner Moment.

Die Gewinner eines MTV EMA 2015 und Impressionen von der Show sehen Sie in der Bildstrecke.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.