Briten spotten: Für Timebelles ESC-Kleid gibts null Punkte
Aktualisiert

Briten spottenFür Timebelles ESC-Kleid gibts null Punkte

Das ESC-Kleid von Timebelle-Sängerin Miruna wird mit einem Bewohner der «Sesamstrasse» verglichen. Die Schweiz könnte damit eine unrühmliche Auszeichnung gewinnen.

von
shy
1 / 8
Am Mittwoch, 3. Mai 2017, traten die Berner Timebelle zu ihrer ersten Probe auf der grossen Bühne des Eurovision Song Contest in Kiew an. Anwesende Medienschaffende und Blogger berichteten danach weniger über ihren Song «Apollo» – den kennt man ja mittlerweile – als vielmehr über die gelbe Robe von Frontfrau Miruna Manescu.

Am Mittwoch, 3. Mai 2017, traten die Berner Timebelle zu ihrer ersten Probe auf der grossen Bühne des Eurovision Song Contest in Kiew an. Anwesende Medienschaffende und Blogger berichteten danach weniger über ihren Song «Apollo» – den kennt man ja mittlerweile – als vielmehr über die gelbe Robe von Frontfrau Miruna Manescu.

Andres Putting/EBU
«Sofort kamen Vergleiche mit einer ziemlich berühmten Figur aus der ‹Sesamstrasse› auf», heisst es auf dem Online-Portal der britischen Gratiszeitung «Metro». Gemeint ist damit ...

«Sofort kamen Vergleiche mit einer ziemlich berühmten Figur aus der ‹Sesamstrasse› auf», heisst es auf dem Online-Portal der britischen Gratiszeitung «Metro». Gemeint ist damit ...

Andres Putting/EBU
... der Riesenvogel Bibo, im englischsprachigen Raum bekannt als Big Bird. In den Kommentaren zu einem Youtube-Clip von den Proben finden sich ähnliche Kommentare. Mehrere Nutzer erinnert ...

... der Riesenvogel Bibo, im englischsprachigen Raum bekannt als Big Bird. In den Kommentaren zu einem Youtube-Clip von den Proben finden sich ähnliche Kommentare. Mehrere Nutzer erinnert ...

PBS/HBO

Am Mittwoch stand die erste Probe auf der Bühne des diesjährigen Eurovision Song Contest in Kiew an. Dabei gewährten die Schweizer Kandidaten von Timebelle einen ersten Blick auf ihr Bühnenbild, ihre Performance und ihre Outfits. Das Kleid von Frontfrau Miruna Manescu (28) stach dabei besonders ins Auge.

Ein Ausschnitt aus der Probe von Timebelle. (Quelle: Youtube / Eurovision Song Contest)

Nicht nur positiv, wie ein Artikel auf dem Portal der britischen Gratiszeitung «Metro» zeigt. «Sofort kamen Vergleiche mit einer ziemlich berühmten Figur aus der ‹Sesamstrasse› auf», berichtet der britische Reporter, der bei der Probe dabei war. Darunter zeigt er, wer gemeint ist: der gelbe Riesenvogel Bibo, im englischsprachigen Raum als Big Bird bekannt (siehe Bildstrecke).

SRF ist vom Look angetan

Weiter heisst es, dass die Schweiz damit durchaus Chancen auf den Barbara-Dex-Award habe. Bevor Sie jetzt denken «Yay, ein Preis!», lassen Sie uns Ihnen eine kleine Lektion in ESC-Geschichte geben: Barbara Dex trat 1993 für Belgien an und war dabei so, ähm, bemerkenswert gekleidet, dass ESC-Fans seit 1997 den Barbara-Dex-Award für das schlimmste Outfit des Musikwettbewerbs verleihen.

Alle bisherigen «Gewinner» des Barbara-Dex-Preises im Video-Zusammenschnitt. (Quelle: Youtube / ESC LT)

SRF-Show- und -Events-Chef Reto Peritz lässt sich von solchen Sticheleien nicht beeindrucken. «Ziel ist es, für die ESC-Bühne etwas Aussergewöhnliches zu kreieren – mit Farben und Elementen, die unerwartet und überraschend sind und sich von den übrigen Inszenierungen unterscheiden», sagt er im Gespräch mit 20 Minuten. «Wir sind überzeugt, dass die Inszenierung mit diesem gelben Kleid einzigartig und stimmig ist.»

Der Eurovision Song Contest 2017 wird am 9. (erster Halbfinal), 11. (zweiter Halbfinal) und 13. Mai (Final) live auf SRF 2 übertragen.

Der erste ESC-Auftritt von Timebelle ist für den zweiten Halbfinal am 11. Mai angesetzt.

Für die Outfits und das Bühnenbild der Schweizer gibt es von anderer Seite auch lobende Worte. (Quelle: Video / wiwibloggs)

Deine Meinung