Aktualisiert 07.01.2008 22:57

Für Tochter durch Baar gerast

Mit 107 km/h und eingeschalteten Warnblinkern ist ein 55-jähriger Mann in der Nacht auf Samstag durch Baar gerast.

Die Polizeipatrouille, die die Verfolgung aufnahm, konnte ihn erst beim Kantonsspital Zug anhalten. Der Fahrer gab an, seine Tochter brauche dringend medizinische Hilfe. Wie die Zuger Polizei gestern bekannt gab, befand sich diese ebenfalls im Wagen. Den Vater könnte die Fahrt teuer zu stehen kommen: Er hatte nicht nur die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h massiv überschritten, er war zudem betrunken. Der Test ergab einen Wert von 1,3 Promille. Der Mann musste den Fahrausweis sofort abgeben.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.