Ref kennt kein Pardon: Für Unterhosen-Jubel vom Platz gestellt
Aktualisiert

Ref kennt kein PardonFür Unterhosen-Jubel vom Platz gestellt

Wie einst Mirko Vucinic gegen die Schweiz jubelt Mario Gjurovski vom thailändischen Leader SCG Muang Thong United nach seinem Traumtor unten ohne. Zu dumm, dass er zuvor schon verwarnt wurde.

von
pre

Mirko Vucinics Unterhosen-Jubel gegen die Schweiz ist legendär. Beim 1:0-Sensationssieg von Montenegro gegen die Hitzfeld-Elf in der EM-Qualifikation 2010/11 schoss der Stürmer in der 68. Minute das entscheidende 1:0 und feierte seinen Treffer danach ohne Hose. Die Verwarnung, die er für den ungebührlichen Jubel erhielt, konnte Vucinic verschmerzen.

Ob vom Montenegriner inspiriert oder nicht: In der thailändischen Premier League jubelte am Wochenende auch der Mazedonier Mario Gjurovski nach seinem Traumtor gegen TOT FC unten ohne. Nach seinem Heber zum 2:0 rund zehn Minuten vor der Pause zog er seine Hose aus, stülpte sie über den Kopf und feierte - nur noch in Unterhose - ausgiebig mit den Fans.

Dass er in der 21. Minute schon verwarnt worden war, hatte Gjurovski offenbar vergessen. Der Schiedsrichter konnte nicht anders und zeigte dem Torjäger des thailändischen Tabellenführers die zweite Gelbe Karte. Gjurovski musste vorzeitig unter die Dusche. Ausserdem verdonnerte ihn die Liga zu einer Busse von 20'000 Baht (650 Franken). Immerhin rettete sein Team den Sieg über die Zeit, Muang Thong United gewann 2:1.

Vucinic mit Unterhose