Aktualisiert 24.01.2018 11:59

99 ProzentFür Unterschriften geht die Juso bis nach Konstanz

Kapitaleigner stärker besteuern: Für dieses Anliegen der Juso sollen kommenden Samstag Schweizer Einkaufstouristen in Konstanz unterschreiben.

1 / 4
Die Jungsozialisten Thurgau wollen am kommenden Samstag...

Die Jungsozialisten Thurgau wollen am kommenden Samstag...

Juso TG
...Unterschriften für die 99-Prozent-Initiative sammeln. Im Visier hat sie Schweizer Einkaufstouristen in Konstanz.

...Unterschriften für die 99-Prozent-Initiative sammeln. Im Visier hat sie Schweizer Einkaufstouristen in Konstanz.

Keystone/Ennio Leanza
Die Initiative verlangt im Wesentlichen, Kapitaleinkommen viel stärker als Löhne zu besteuern. Gleichzeitig sollen die Steuern für Wenig- Normalverdienern gesenkt werden.

Die Initiative verlangt im Wesentlichen, Kapitaleinkommen viel stärker als Löhne zu besteuern. Gleichzeitig sollen die Steuern für Wenig- Normalverdienern gesenkt werden.

20M, Archivbild

Zielgruppe Sparfüchse: Die Jungsozialisten des Kantons Thurgau wollen kommenden Samstag in Konstanz auf Unterschriftenjagd für ihre 99-Prozent-Initiative gehen. Die Partei hofft nämlich auf Unterschriften von Schweizer Einkaufstouristen, wie aus einer Medienmitteilung der Partei hervorgeht. Mitglieder aus der ganzen Schweiz werden dabei sein, schreibt die Juso weiter.

Die Strategie der Juso scheint logisch: Die 99-Prozent-Initiative verlangt im Wesentlichen, hohe Kapitaleinkommen, sprich Dividenden, Zinsen und Börsengewinne, viel stärker als Löhne zu besteuern. Gleichzeitig sollen die Steuern für Wenig- und Normalverdienern gesenkt werden.

Konstanzer Läden sind für den Ostschweizer Detailhandel eine starke Konkurrenz: Immer wieder beklagte sich die Branche über Umsatzverluste wegen Einkaufstourismus. Die Konstanzer selber schossen auch schon gegen Schweizer Schnäppchenjäger, unter anderem wegen Falschparkieren und Betrug am Zoll. (20 Minuten)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.