Chef des Luxus-Konzerns LVMH - Für zwei Stunden war Bernard Arnault der reichste Mann der Welt
Publiziert

Chef des Luxus-Konzerns LVMHFür zwei Stunden war Bernard Arnault der reichste Mann der Welt

Mit 151.9 Milliarden Euro stand der Unternehmer Bernard Arnault (72), Chef des Luxus-Konzerns LVMH, am Dienstagnachmittag auf dem ersten Platz der «Forbes»-Liste. Nach zwei Stunden wurde er von Amazon-Chef Jeff Bezos (57) wieder entthront.

von
Angela Rosser
1 / 13
Zwei Stunden lang lag Bernard Arnault vor Amazon-Gründer Jeff Bezos. Wegen des aktuellen Börsenkurses wurde er schnell wieder von Bezos an der Spitze abgelöst.

Zwei Stunden lang lag Bernard Arnault vor Amazon-Gründer Jeff Bezos. Wegen des aktuellen Börsenkurses wurde er schnell wieder von Bezos an der Spitze abgelöst.

REUTERS
Der Amazon-Gründer Jeff Bezos führt die Liste der Reichen seit vier Jahren mit einem aktuellen Vermögen von 177 Milliarden US-Dollar an.
1. Platz

Der Amazon-Gründer Jeff Bezos führt die Liste der Reichen seit vier Jahren mit einem aktuellen Vermögen von 177 Milliarden US-Dollar an.

Andrej Sokolow/dpa
Davor zieht sogar Elon Musk seinen Helm. Auf Platz zwei liegt der Tesla-CEO immer noch ein paar Milliarden hinter Bezos mit einem Vermögen von 151 Milliarden US-Dollar.
2. Platz

Davor zieht sogar Elon Musk seinen Helm. Auf Platz zwei liegt der Tesla-CEO immer noch ein paar Milliarden hinter Bezos mit einem Vermögen von 151 Milliarden US-Dollar.

REUTERS

Darum gehts

  • Bezos war für zwei Stunden nicht mehr der reichste Mann der Welt.

  • Arnault – sonst auf Platz drei – übernahm am Dienstag kurz die Führung.

  • Mit seinem Vermögen liegt Arnault immer noch vor Bill Gates und Mark Zuckerberg.

Das amerikanische Wirtschaftsmagazin Forbes erscheint achtmal jährlich und veröffentlicht Ranglisten über die reichsten und erfolgreichsten Menschen der Welt. Jeff Bezos, der 1994 das Online-Warenhaus Amazon gründete, steht eigentlich schon das vierte Jahr in Folge an der Spitze auf dem ersten Platz mit einem Vermögen von 177 Milliarden US-Dollar. Auf Platz zwei steht Elon Musk und auf Platz vier dann erst Bill Gates. Auf Platz drei sitzt Bernard Arnault. Ebendieser schaffte es am Dienstagnachmittag immerhin für zwei Stunden auf den obersten Podestplatz.

Louis Vuitton, Tag Heuer, Dom Pérignon und Co.

Wer aber ist Bernard Arnault? Der 72-Jährige ist der Chef des Luxusgüter-Konzerns LVMH. Der Konzern hat eine Marktkapitalisierung von 322 Milliarden Euro und die grössten dazu zählenden Firmen sind unter anderem: Louis Vuitton, Tiffany&Co, Christian Dior, Hennessy, Tag Heuer und Dom Pérignon.

In Baufirma gearbeitet und Dior gekauft

Arnault studierte Ingenieurwissenschaften und arbeitete nach seinem Abschluss in der Baufirma seines Vaters. Mit einem Kredit von 90 Millionen Euro kauft er eine Firma Namens Agache-Willot-Boussac, die Marken wie das französische Kaufhaus Bon Marche und das Modehaus Christian Dior besass. Er benannte die Firma um, entliess 9000 Mitarbeiter und verdiente mit Teil-Verkäufen 500 Millionen Euro.

Tennis mit Federer, Champagner mit Steve Jobs

In den späten 80er-Jahren sagte Arnault, sein Ziel sei es, innerhalb des folgenden Jahrzehnts das weltweit grösste Luxusunternehmen zu leiten. Er heiratete zweimal und hat fünf Kinder, von denen vier in verschiedenen Positionen in seinen Unternehmen mitarbeiten. Mit seiner Frau wohnt der Milliardär in Paris, hat aber auch Immobilien in Los Angeles und Beverly Hills und spielt gelegentlich mit Roger Federer Tennis.

Berichten zufolge war Arnault mit dem Apple-Gründer Steve Jobs befreundet. Einmal sagte dieser zu Arnault: «Ich weiss nicht, ob mein iPhone in 50 Jahren noch ein Erfolg sein wird, aber ich kann Ihnen sagen, jeder wird noch Ihren Dom Pérignon trinken.»

Lebst du oder lebt jemand, den du kennst, in Armut?

Hier findest du Hilfe:

Tischlein deck dich, Lebensmittelhilfe

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

10 Kommentare