Fussball: Callà fällt länger aus
Aktualisiert

Fussball: Callà fällt länger aus

Die Grasshoppers müssen länger als erhofft auf Davide Callà (25) verzichten.

Der Mittelfeldspieler leidet einmal mehr unter ernsthaften Knieproblemen und wird sich wegen eines Knorpelschadens einer Operation unterziehen. Der Eingriff soll am 22. April in Deutschland erfolgen.

Callà dürfte sechs Monate ausfallen. Er hat die Verletzung Mitte März in der Partie gegen Sion erlitten - just, als er zu Bestform aufgelaufen war.

Senad Lulic, ein zweites Sorgenkind in den Reihen der Grasshoppers, wird wie geplant in der nächsten Woche an den Achillessehnen operiert. Für ihn ist die Saison sehr wahrscheinlich zu Ende.

Die weniger gravierend verletzten Alain Schultz (Bauchmuskel-, Hüft- und Leistenbeschwerden) und Vincenzo Rennella (Bänder im einen Sprunggelenk) befinden sich auf gutem Weg und dürfen auf weitere Einsätze in der laufenden Meisterschaft hoffen.

(si)

Deine Meinung