Fussball-Cup: Oberklassige mit Mühe
Aktualisiert

Fussball-Cup: Oberklassige mit Mühe

Fast alle Oberklassigen bekundeten in der 1. Hauptrunde des Swisscom Cup grosse Mühe, sich bei ihren Gegnern aus dem Amateurlager durchzusetzen.

Am Schluss schafften es Locarno, Wil, Delémont und Wohlen aus der Challenge League aber doch.

Am meisten zittern musste der FC Wil, der wie schon im Vorjahr in Losone ein Penaltyschiessen benötigte, um sich gegen den Erstligisten Zug 94 durchzusetzen. Die Ostschweizer profitierten im Nervenspiel von einem Fehlschuss des Zuger Ersatzspielers Davide Palatucci, der den zwölften Versuch neben das Tor setzte.

Erst bei doppelter Überzahl vermochte sich Challenge-League- Aufsteiger Locarno beim Appenzeller Erstligisten Herisau in die nächste Runde zu hieven. Die Herisauer verloren in der Verlängerung einer teilweise gehässigen Partie gleich zwei Feldspieler.

Einzig der FC Wohlen kannte beim Stadtluzerner Erstligisten Kickers keine Probleme und lag schon zur Pause beruhigend mit 4:0 vorne. Am Ende stand es 5:1, die Unterklassigen vermochten ihr gewohntes Rendement in keiner Phase zu erreichen.

(si)

Deine Meinung