30.11.2018 12:11

Nichts für schwache NervenFussballer bricht sich bei Zweikampf das Genick

Der Südkoreaner Seung-Mo Lee verletzt sich schwer in einem Spiel. Doch der 20-Jährige hat Glück, er wird wohl keine bleibenden Schäden davontragen.

Der unglückliche Sturz von Seung-Mo Lee. (Video: Twitter)

Vorneweg: Dieser Unfall sieht schlimmer aus, als er am Schluss für den Spieler ausgeht. Was war passiert? Seung-Mo Lee war in der koreanischen Zweitliga-Partie in einen Zweikampf verwickelt und stürzte zu Boden. Da er in der Luft das Gleichgewicht verlor, fiel er mit voller Wucht auf seinen Kopf. Diagnose: Genickbruch.

Der 20-Jährige blieb sogleich bewusstlos liegen. Der Schiedsrichter erkannte die Schwere des Vorfalls sofort und unterbrach die Partie. Die medizinische Abteilung eilte heran und konnte Seung-Mo Lee stabilisieren. Er wurde schnellstens ins Spital gebracht.

Dort kann er bald Entwarnung geben. Via Instagram vermeldet er, dass er sich drei Wirbel und einen Finger gebrochen hat. An den Unfall kann er sich nicht mehr erinnern. Die gute Nachricht: Er wird nach der Genesung keine bleibenden Schäden davontragen.

Hund «foult» Spieler

Kurioses Foulspiel bei einem Fussballmatch in Rumänien. (Video: Tamedia/SNTV via AP)

(20 Minuten)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.