Aktualisiert

Teures KoksFussballer Mutu: 26 Millionen Franken Busse

Adrian Mutu hätte sich vor fünf Jahren besser auf seinen Job als Fussballer statt auf Drogen konzentriert. Der 30-jährige Rumäne muss die von der FIFA verhängte Rekordbusse von 17,2 Millionen Euro wegen Drogenmissbrauchs an seinen ehemaligen Klub Chelsea nämlich bezahlen.

von
heg/si

Der Internationale Sportgerichtshof CAS wies den vom rumänischen Internationalen eingelegten Einspruch gegen die Strafe zurück. Mutu war vor fünf Jahren, als er bei Chelsea spielte, positiv auf Kokain getestet und für sieben Monate gesperrt worden.

Daraufhin wurde der Spieler im Oktober 2004 bei den Engländern entlassen. Anfangs 2005 wechselte Mutu zu Juventus Turin und seit drei Jahren spielt er für die Fiorentina.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.