Aktualisiert 03.05.2006 20:44

Fussballfans feierten ihre «Aufsteigerjungs» vom FCL

Der FC Luzern ist so gut wie aufgestiegen: Die offizielle Feier soll am Sonntag steigen. Doch schon gestern floss das Bier in Strömen.

Nach dem Schlusspfiff gab es kein Halten mehr. Zu Hunderten rannten die Fans nach dem gestrigen 5:1-Sieg ihres FCL über YF Juventus auf das Spielfeld des Zürcher Utogrunds. Zwei Runden vor Schluss ist praktisch sicher: Nach drei Jahren in der Challenge League spielen Luzerns Fussballer ab diesem Sommer endlich wieder in der obersten Spielklasse.

In Sprechchören und Gesängen feierten die Fans ihre Helden, die «Aufsteigerjungs» um Captain Jean-Michel Tchouga und Trainer René van Eck. Und viele trugen bereits das vorproduzierte Aufsteiger-T-Shirt.

Davon will Walter Stierli noch nichts wissen: «Gefeiert wird am Sonntag auf der Allmend nach dem Spiel gegen Lugano», so der FCL-Präsident. «Dann hoffentlich vor ausverkauften Rängen und bis in die frühen Morgenstunden.»

So lange mochten die eingefleischten Fans nicht warten: Von Zürich fuhren sie direkt auf die Luzerner Allmend, wo später auch die Mannschaft erwartet wurde und sie die Nacht zum Tag machten.

Einer kann das Spiel vom Sonntag kaum erwarten: Luzerns Stapi Urs W. Studer. «Das wird rüüdig gut», freut er sich.

(sam)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.