Hooligans: Fussballkrawall in Basel

Aktualisiert

HooligansFussballkrawall in Basel

Bei Krawallen vor, während und nach dem Fussball-Cupspiel zwischen dem FC Basel und dem FC Zürich sind am Freitagabend 25 Personen verletzt worden.

Zürcher Hooligans richteten zudem hohen Schaden im St. Jakob-Park an, wie das Justiz- und Sicherheitsdepartement Basel-Stadt mitteilte. Sie seien im Gästesektor des Stadions mit noch selten gesehener Brutalität vorgegangen. Bereits vor Beginn des Spiels hätten rund 200 Chaoten begonnen, Sitze herauszureissen. Sie demolierten laut der Mitteilung auch den Getränkestand und die Toiletten. Weitere Zürcher Randalierer gelangten trotz massivem Einsatz der Sicherheitskräfte nach Aufbrechen der Türen ebenfalls ins Stadion.

Die Krawalle forderten 25 Verletzte, vor allem Zürcher Randalierer. Sie wurden von Gegenständen getroffen, die andere Zürcher Hooligans aus dem Stadion warfen. Aber auch zwei Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes wurden verletzt. Zwei Verletzte mussten ins Spital eingeliefert werden.

Bis Spielschluss wurden zwei Personen festgenommen. Nach dem Match kam es zu verschiedenen Versuchen von Basler Hooligans, auswärtige Matchbesucher, aber auch die Ordnungskräfte anzugreifen. Auch der Fan-Extrazug nach Zürich wurde angegriffen. (dapd)

Deine Meinung