Aktualisiert 14.05.2006 21:27

Fussballrausch in Zürich: Tausende sahen Hotz tanzen

Zürich jubelt: Tausende FCZ-Fans haben nach dem Meistertitel die Nacht zum Tag gemacht und ihre Helden am Sonntag auf dem Triumphzug durch die Stadt gefeiert.

Riesige Menschenmassen waren am Sonntag auf den Beinen, um ihrem FC Zürich einen unvergesslichen Empfang zu bereiten. Lange bevor sich der Lastwagen mit dem Meisterteam kurz nach 14 Uhr beim Stadion Letzigrund in Bewegung setzte, warteten einige Hundert auf ihre Helden.

Tausende bejubelten den Tross dann auf seiner Fahrt bis zum Helvetiaplatz im Kreis 4. Kurz vor 16 Uhr schliesslich war es soweit: Vom Balkon des Volkshauses her präsentierten die Spieler, die das Wunder von Basel vollbracht hatten, ihren Fans den Meisterpokal.

Höhepunkt der Feier vom Sonntag: das Meistertänzchen von Kultpräsident Sven Hotz.

(mat/si)

Wie haben Sie den Sieg des FCZ gefeiert?

Nicole Capaul (32), Zürich:

Zürich und Meister, das bedeutet für mich Emotionen pur. Ich bin mega-stolz auf den FCZ und bin fast durchgedreht. Nach dem Spiel haben wir auf der Langstrasse gefeiert. So etwas habe ich noch nie gesehen.

Marc Auer (38), Zürich:

Ich war in Basel am Match. Die letzten Minuten hab ich es nicht mehr ausgehalten und bin weggelaufen. Dann das Siegestor. Auf dem Heimweg haben wir gefeiert bis zum Umfallen. Der Zug drohte zu explodieren.

Grant Priem (28), Zürich:

Ich war am Arbeiten und bin fast durchgedreht. Das Spiel habe ich am Radio verfolgt. Meine Freude ist grenzenlos. Ich habe aber immer gewusst, dass Zürich Meister wird. Nur realisiert habe ich es noch nicht.

Tanja Jutz (20), Zürich:

Ich war in Basel. Auf dem Heimweg feierten wir im Zug ohne Ende. Teilweise hatte ich Angst, dass der Wagen entgleist. Es wurde so gefeiert, gesungen und gejohlt. Aber auch der Empfang im Hauptbahnhof war genial!

Pablo Scheidegger (15), Zürich:

Das Spiel habe ich mir am Fernseher angesehen. Weil Zürich den Titel holte, durfte ich danach zwei Stunden länger im Ausgang bleiben. Ich war in der Maag-Halle, da ging die Post ab. Wir haben gefestet wie noch nie.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.