Rührende Geste: Fussballstar lernt für taube Kinder Gebärdensprache
Aktualisiert

Rührende GesteFussballstar lernt für taube Kinder Gebärdensprache

Der verletzte Marcus Rashford nutzt seine freie Zeit, um Preisrichter eines Gedichtwettbewerbs von gehörgeschädigten Schülern zu sein.

von
ets

Als erstes lernt Rashford, seinen Namen zu buchstabieren. (Video: @BBCBreakfast via Twitter)

Dass Fussballer Briefe von jungen Fans bekommen, ist nicht aussergewöhnlich. Dass sie antworten, kommt auch häufig vor. Was Marcus Rashford nun aber macht, ist alles andere als gewöhnlich. Anfang Februar bekam der englische Stürmer von Manchester United eine handgeschriebene Anfrage des 11-jährigen Sheryar, der eine Schule für Gehörlose besucht. «Kannst du bitte der Richter unseres Gedichtwettbewerbs sein?», wurde Rashford gefragt. Die hörgeschädigten Schüler werden selber Gedichte schreiben und diese dem Fussballer schicken.

«Ich bin dabei!», liess der seit Mitte Januar verletzte Rashford auf Twitter verlauten, obwohl er selbst in jungen Jahren kein grosses Interesse an Gedichten gehabt habe. Er möge es aber, zu sehen, wie sich junge Leute ausdrücken. Als Thema wählte der 22-Jährige die Familie. Sei sei sehr wichtig für ihn und jedes Kind habe glückliche Momente mit der Familie, begründete er seine Entscheidung in einem Interview mit der BBC. «Es wird schön sein, davon zu lesen.»

Mehr als 75 Gedichte hat er bereits erhalten. Eines davon von einem Kindergartenkind beginnt mit dem Satz: «Meine Mama ist glücklich, mein Papa ist dick».

Rashford will auch der Bitte nachkommen, dem Gewinner des Wettbewerbs den Preis zu überreichen. Die freie Zeit, die er wegen seiner Verletzung aktuell hat, will er nun nutzen, um Gebärdensprache zu lernen, damit er auch mit den Kindern kommunizieren kann. Und obwohl er noch ganz am Anfang steht, hat er Spass sichtlich Spass dabei.

Deine Meinung