FC Männedorf – FC Srbija: Fussballverband wertet Spiel nach Abbruch 8:0
Aktualisiert

FC Männedorf – FC SrbijaFussballverband wertet Spiel nach Abbruch 8:0

Der Fussballverband der Region Zürich hat den 8:0-Sieg gegen den FC Srbija bestätigt. Augenzeugen hatten behauptet, der FC Srbija hätte das Spiel absichtlich sabotiert.

von
mon

Das Spiel FC Männedorf gegen FC Srbija wird nun doch mit 8:0 gewertet. Das Video zeigt die Highlights des Spiels. (Video: FC Männedorf)

Beim FC Männedorf ist man glücklich. Der Fussballverband der Region Zürich (FVRZ) hat den 8:0-Sieg gegen den FC Srbija nach mehr als zwei Wochen bestätigt.

An einem 2.-Liga-Spiel zwischen dem FC Männedorf und dem FC Srbija kam es am 21. Oktober zu einem Spielabbruch. Augenzeugen behaupten, der FC Srbija hätte den Match wegen der drohenenden Niederlage absichtlich sabotiert. Noch während des Spiels soll er mit dem Rückzug gedroht haben.

«Spielabbruch war fahrlässig»

Der FVRZ kam nun nach Gesprächen mit beiden Clubs zum Schluss, dass der FC Srbija den Spielabbruch fahrlässig in Kauf genommen habe. «Absichtlich war es aber nicht. Das hat uns der FC Srbija mehrfach bestätigt», sagt Willy Scramoncini, Leiter Abteilung Spielbetrieb. Weitere Konsequenzen gibt es für den FC Srbija nicht. Mit dem Entscheid des FVRZ erhöht sich das Punktekonto des FC Männedorf neu auf 15.

1 / 7
Der FC Männedorf spielte am Sonntag gegen den FC Srbija.

Der FC Männedorf spielte am Sonntag gegen den FC Srbija.

Ben Fischer
Während Männedorf 8:0 führte, sei der Gegner mehrfach mit den Entscheidungen des Schiedsrichters nicht einverstanden gewesen.

Während Männedorf 8:0 führte, sei der Gegner mehrfach mit den Entscheidungen des Schiedsrichters nicht einverstanden gewesen.

Ben Fischer
Noch während des Spiels soll der FC Srbija mit dem Rückzug gedroht haben.

Noch während des Spiels soll der FC Srbija mit dem Rückzug gedroht haben.

Ben Fischer

Deine Meinung