Aktualisiert 22.02.2019 11:42

Schwerverletzter in Höri ZH

Fussgänger (33) wird gleich zweimal angefahren

Bei einem Unfall in Höri ZH wurde ein Fussgänger auf dem Zebrastreifen schwer verletzt. Er wurde von zwei Autos angefahren.

von
tam
1 / 2
Ein 33-jähriger Fussgänger wurde auf dem Zebrastreifen von einem Auto erfasst und auf die Gegenfahrbahn geschleudert.

Ein 33-jähriger Fussgänger wurde auf dem Zebrastreifen von einem Auto erfasst und auf die Gegenfahrbahn geschleudert.

Kantonspolizei Zürich
Dort wurde er von einem entgegenkommenden Fahrzeug gestreift. Der Fussgänger musste mir schweren Verletzungen ins Spital gebracht werden.

Dort wurde er von einem entgegenkommenden Fahrzeug gestreift. Der Fussgänger musste mir schweren Verletzungen ins Spital gebracht werden.

Keystone

Ein 33-jähriger Fussgänger wollte am Freitag kurz vor 6.45 Uhr die Wehntalerstrasse bei der Bushaltestelle Oberhöri auf einem Zebrastreifen überqueren. Dabei wurde er vom Auto eines 73-jährigen Lenkers erfasst. Die Gründe für den Unfall sind noch unklar, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte.

Durch den Aufprall wurde der Fussgänger auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo er von einem entgegenkommenden Auto eines 56-jährigen Lenkers gestreift wurde. Der Fussgänger erlitt bei den beiden Zusammenstössen schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen ins Spital gefahren.

Polizei sucht Zeugen

Die genaue Unfallursache ist Gegenstand von Ermittlungen. Wegen des Unfalls musste die Wehntalerstrasse für rund zwei Stunden beidseitig gesperrt werden. Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich (044 863 41 00) in Verbindung zu setzen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.