Bauma ZH: Fussgänger schwer verletzt – und geflüchtet
Aktualisiert

Bauma ZHFussgänger schwer verletzt – und geflüchtet

Bei einer Kollision mit einem Auto ist gestern am frühen Morgen in Bauma ein 23-jähriger Fussgänger schwer verletzt worden.

Der Unfall­verursacher flüchtete, konnte jedoch kurze Zeit später festgenommen werden – er war alkoholisiert, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte.

Der Autofahrer war kurz vor drei Uhr auf der Tösstalstrasse Richtung Steg gefahren. Bei einem Fussballplatz ausgangs Bauma kollidierte er mit einem Fussgänger auf der Strasse. Der Mann wurde durch den heftigen Aufprall mehrere Meter weit weg geschleudert. Ohne sich um den Schwerverletzten zu kümmern, setzte der Autofahrer seine Fahrt fort. Das Opfer musste mit schweren Kopf- und Beinverletzungen ins Spital gebracht werden. Aufgrund von Hinweisen konnte der Lenker, ein 33-jähriger Schweizer, kurze Zeit nach dem Unfall ermittelt und an seinem Wohnort verhaftet werden. Sein Fahrzeug wurde sichergestellt. Zudem wurde eine Urin- und Blutprobe angeordnet. Die Kantonspolizei sucht Zeugen des Unfalls. (20 Minuten)

Deine Meinung