Mexiko: Fussgängerbrücke stürzt bei Einweihungsfeier ein – Bürgermeister verletzt
Publiziert

MexikoFussgängerbrücke stürzt bei Einweihungsfeier ein – Bürgermeister verletzt

Bei einer Einweihungsfeier in Cuernavaca im mexikanischen Bundesstaat Morelos ist eine Fussgängerbrücke eingestürzt. Der Bürgermeister der Stadt, der die Brücke eröffnen wollte, und etwa zwei Dutzend weitere Menschen stürzten rund drei Meter tief auf Felsen und Geröll in der Wasserrinne.

1 / 3
Die Bergungsarbeiten dauern an, bisher meldet die mexikanische Presse rund 20 Verletzte mit Knochenbrüchen. 

Die Bergungsarbeiten dauern an, bisher meldet die mexikanische Presse rund 20 Verletzte mit Knochenbrüchen. 

Screenshot Youtube
Die Eröffungsfeier wurde auf Video aufgezeichnet, darin ist ersichtlich, wie sich der Boden der Brücke löst. 

Die Eröffungsfeier wurde auf Video aufgezeichnet, darin ist ersichtlich, wie sich der Boden der Brücke löst. 

Screenshot Youtube
Kurz nach dem Sturz bringen sich die meisten in Sicherheit, andere fielen beim Sturz in die Wasserrinne. 

Kurz nach dem Sturz bringen sich die meisten in Sicherheit, andere fielen beim Sturz in die Wasserrinne. 

Screenshot Youtube

Darum gehts

Bei der Einweihung einer Fussgängerbrücke über einen landschaftlich reizvoll gelegenen Bach in Mexiko ist das Bauwerk eingestürzt. Beim Vorfall wurden mindestens 14 Menschen verletzt, wie aus einer Mitteilung der Verwaltung von Cuernavaca, der Hauptstadt des zentralmexikanischen Bundesstaates Morelos, hervorging. Mexikanische Zeitungen schreiben unterdessen von mindestens 20 Verletzten.

Der Bürgermeister, Julio Urióstegui, seine Ehefrau und rund 20 weitere Menschen gingen bei einer Veranstaltung zur Wiedereröffnung eines Wanderwegs in einem Naturpark über eine Hängebrücke, als deren Holzboden sich offenbar vom Brückengeländer löste, wie auf einem Video in örtlichen Medien zu sehen war.

Unter den Verletzten waren nach Angaben der Stadtverwaltung mehrere Lokalpolitiker und Beamte sowie mindestens eine Journalistin. Einige von ihnen hätten Knochenbrüche erlitten, niemand sei aber in ernstem Zustand, sagte Urióstegui vor Journalisten. Die Brücke habe dem Gewicht nachgegeben, als jemand gesprungen sei, betonte der Bürgermeister. Er wurde den Angaben zufolge leicht verletzt.

Planke löste sich von den tragenden Ketten

Die Hängebrücke aus Holzplanken und Metallketten war kürzlich umgebaut worden. Videos des Einsturzes legten nahe, dass sich die Planken von den sie tragenden Ketten lösten. Möglicherweise wurde die Tragfähigkeit der Brücke bei der Zeremonie überschritten. Cuernavaca liegt südlich von Mexiko-Stadt und gilt bei Bewohnerinnen und Bewohnern der Hauptstadt als beliebtes Ausflugsziel.  

My 20 Minuten

(DPA/sys)

Deine Meinung

10 Kommentare