Unfall in Zürich: Fussgängerin wird von Tram erfasst und stirbt
Publiziert

Unfall in ZürichFussgängerin wird von Tram erfasst und stirbt

Nach einem Unfall mit einem Tram ist am Montagmorgen in Zürich eine 80-jährige Fussgängerin verstorben. Der Trambetrieb ist unterbrochen.

von
Thomas Mathis

Auf der Badenerstrasse in Zürich ist es am Montagmorgen gegen 10.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen. Eine 80-jährige Fussgängerin wurde aus noch ungeklärten Gründen von einem Tram erfasst. Dabei ist sie tödlich verletzt worden, schreibt die Stadtpolizei Zürich in einer Mitteilung.

Gemäss ersten Erkenntnissen war das Tram auf einer Dienstfahrt in Richtung stadtauswärts unterwegs. Auf der Höhe der Badenerstrasse 558 kam es zur Kollision zwischen dem Tram und der Fussgängerin. Trotz sofort eingeleiteten Reanimationsmassnahmen verstarb die 80-Jährige noch auf der Unfallstelle. Zur Abklärung des Unfallherganges und zur Spurensicherung wurde der Unfalltechnische Dienst der Stadtpolizei Zürich sowie Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich aufgeboten.

1 / 6
Der Unfall ereignete sich am Montagmorgen auf der Badenerstrasse.

Der Unfall ereignete sich am Montagmorgen auf der Badenerstrasse.

News-Scout
Die Fussgängerin wurde beim Unfall tödlich verletzt.

Die Fussgängerin wurde beim Unfall tödlich verletzt.

News-Scout
Der Trambetrieb ist für die Linie 2 unterbrochen.

Der Trambetrieb ist für die Linie 2 unterbrochen.

News-Scout

Die Badenerstrasse wurde zwischen Letzigrund und Grimselstrasse für den Trambetrieb der Linie 2 in beide Richtungen und für den Individualverkehr in Richtung stadtauswärts gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. Zeugen werden gebeten, sich mit der Stadtpolizei Zürich in Verbindung zu setzen (Telefon 044 411 71 17).

Etwas gesehen, etwas gehört?

Schick uns deinen News-Input auf Whatsapp!

Speichere diese Nummer (076 420 20 20) am besten sofort bei deinen Kontakten und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion!

Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte.

Trauerst du oder trauert jemand, den du kennst?

Hier findest du Hilfe:

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirche

Muslimische Seelsorge, Tel. 043 205 21 29

Lifewith.ch, für betroffene Geschwister

Verein Regenbogen, Hilfe für trauernde Familien

Pro Juventute, Tel. 147

Deine Meinung