Aktualisiert

Wie im MärchenFussoperation, damit der Schuh passt

Einer Engländerin gings wie Aschenputtels bösen Schwestern: Ihre Füsse passten einfach nicht in die schmalen Schuhe. Schliesslich fand sich ein Arzt, der sich der Sache angenommen hat.

von
lue

Eine 23-jährige Britin fand ihre Füsse so hässlich, dass sie laut dnews.de jahrelang die Ärzte belog. Sie hat ihnen vorgegaukelt, dass sie unter grossen Schmerzen leide. Schliesslich hätte sie einen Arzt gefunden, der einwilligte, wenigstens einen ihrer Füsse zu operieren.

Fuss verschmälert

Das Ziel der Operation - und der jungen Frau - war es, dass die Füsse endlich in schmale Designerschuhe passen. Solche kann sich die Britin immer noch leisten, denn die Kosten der OP, umgerechnet rund 7500 Franken, hat die Krankenkasse übernommen.

Laut dem Newsportal wurde der eine Fuss tatsächlich verschmälert, allerdings wird er für die nächsten zwei Jahre empfindlich und geschwollen sein. Trotzdem denkt das Fashionvictim darüber nach, sich den zweiten Fuss auch noch «richten» zu lassen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.