Fusspilzerreger in Mietschlittschuhen
Aktualisiert

Fusspilzerreger in Mietschlittschuhen

Nach einem Bericht von «Konsum.tv» über Mietschlittschuhe vergeht einem die Lust am Eislaufen. Im Auftrag der Konsumentensendung hat das Unispital Zürich 28 Mietschuhe untersucht.

In 10 Exemplaren sind Fusspilzerreger endeckt worde, vereinzelt auch Schimmelpilze und andere Bakterien. Unter die Lupe sind Schlittschuhe von sieben Kunsteisbahnen aus der ganzen Schweiz genommen worden – jeweils zwei Damen- und zwei Herrenschuhe. Einzig in der Kunsteisbahn Dolder in Zürich gab es nichts zu beanstanden. Bei vier Vermietungen wurden in jedem zweiten Schuh Pilzerreger gefunden.

Trotzdem warnt Peter Schmid, leitender Arzt der Dermatologischen Klinik, im Bericht vor Panikmache: Wenn man in einen Schuh mit Fusspilzerregern steige, bekomme man nicht zwangsläufig einen Fusspilz.

(aro)

Deine Meinung