Operation: Fussprobleme besiegeln Bührers SCB-Karriere
Aktualisiert

OperationFussprobleme besiegeln Bührers SCB-Karriere

Anhaltende Fussbeschwerden zwingen Bern-Goalie Marco Bührer zu einer Operation. An eine Rückkehr aufs Eis ist in dieser Saison nicht mehr zu denken.

von
kai

Am Tag der vorzeitigen Trennung von Guy Boucher verbreitet der Ligakrösus eine weitere folgenreiche Neuigkeit: Die Saison für SCB-Stammgoalie Marco Bührer ist beendet. Der 36-jährige Routinier hat sich aufgrund anhaltender Fussbeschwerden für eine Operation entschieden. Der Eingriff wird am Freitag stattfinden.

Da Bührer nach dem Ende der Saison durch den Davoser Leonardo Genoni als Nummer 1 beim SC Bern abgelöst wird und auch kein neuer Vertrag als Nummer 2 für den früheren Nationalkeeper vorgesehen ist, hat Bührer im Heimspiel vom letzten Freitag gegen Lausanne sein 800. und bislang letztes NLA-Spiel für den SCB absolviert. In 15 Saisons mit dem SCB hat der Zürcher drei Meistertitel (2004, 2010, 2013) gewonnen und 95 Shutouts realisiert. Ob er ein Abschiedsspiel erhält, ist laut den Clubverantwortlichen noch offen.

Gefordert ist nun der neue Sportchef Alex Chatelain. Er muss möglichst schnell einen Ersatzkeeper finden, selbst wenn der SCB fortan auf Bührer-Backup Janick Schwendener setzen sollte.

(kai/si)

Deine Meinung