Aktualisiert 11.08.2009 10:18

Channing Tatum«G.I. Joe»-Star war ein Go-Go-Boy

Es ist ein klassischer Fall aus der Kategorie «Er war jung und brauchte das Geld»: «G.I. Joe»-Darsteller Channing Tatum verdingte sich mit 18 Jahren als halbnackter Tänzer in einer Frauen-Revue.

Eigentlich läuft es gut für Channing Tatum: Derzeit ist der 29-Jährige nicht nur in «G.I.Joe», sondern auch in dem Johnny-Depp-Film «Public Enemies» in den Kinos zu sehen. Neben der beruflichen Karriere befindet sich der Amerikaner auch privat auf einem guten Weg: Am 11. Juli heiratete der Schauspieler Kollegin Jenna Dewan, mit der er 2006 im Streifen «Step Up» zusammen gearbeitet hat.

Dass Tatum es nach Hollywood geschafft hat, ist nicht selbstverständlich: Angefangen hat er als Model in Kampagnen wie für die Modemarke Abercrombie & Fitch» oder für Pepsi. 2004 durfte er dann eine kleine Rolle in «CSI: Miami» übernehmen, bevor er für den Basketball-Film «Coach Carter» gecastet wurde. Bevor Tatum so weit aufsteigen konnte, musste er ganz unten anfangen.

Mit 18 Jahren unterschrieb er nämlich bei einer Show-Tanztruppe, die spärlich bekleidet Frauen glücklich machen sollte. Der Name der Revue, für die er 1999 anheuerte: «Male Encounter». Gerade mal 50 Dollar bekam er pro Auftritt, berichtet «US Weekly». Der Phantasie-Name des Go-Go-Tänzers lautete Chan Crawford: «Am Anfang war er schüchtern, aber er wusste, wie er sich auf der Bühne bewegen musste. Die Mädchen waren verrückt nach ihm», so sein Ex-Boss zum US-Klatschmagazin.

Am Ende hat aber auch dieser Auftritt Tatum eher geholfen als geschadet. Laut «US Weekly» sah eine Agentin, die für Ricky Martin arbeitete, die Show. Der Lohn: ein erster Schauspiel-Auftritt im Musikvideo «She Bangs».

Ricky Martin: «She Bangs». Quelle: YouTube

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.