Gaddafi will Vereinigte Afrikanische Armee
Aktualisiert

Gaddafi will Vereinigte Afrikanische Armee

Der libysche Revolutionsführer Muammar el Gaddafi hat die afrikanischen Staaten zur Auflösung ihrer Armeen aufgerufen.

Er schlägt stattdessen die Gründung einer "Vereinigten Afrikanischen Armee" auf. Derzeit werde ein enormer Geldbetrag für die Verteidigung ausgegeben, sagte Gaddafi am Sonntagabend vor afrikanischen Verteidigungsministern in der libyschen Stadt Sirte: "Rund 13 Milliarden US-Dollar für 2,25 Millionen Soldaten."

Die "Vereinigte Afrikanische Armee" käme dagegen mit einer Million Soldaten aus. Die Regierungen könnten also ihre Verteidigungsbudgets halbieren. Die gemeinsame Armee solle Afrika "gegen jede Aggression von aussen schützen" und helfen, "interne Konflikte zu lösen".

Der libysche Staatschef veranstaltet am kommenden Wochenende einen afrikanischen Gipfel in Libyen, einen Monat vor dem geplanten Gipfel der Arabischen Liga in Tunesien. Gaddafi hat die Liga immer wieder kritisiert und mehrfach mit dem Austritt seines Landes gedroht.

Deine Meinung