WEF 2023: Limousinen- und Uberfahrer stehen Schlange, um Autos zu waschen

Publiziert

WEF 2023Gäste wollen blitzsaubere Limousinen – Fahrer stehen stundenlang Schlange

Limousinen- und Taxifahrer müssen während des WEFs täglich durch die Autowaschanlage fahren. Davon profitiert ein Davoser Unternehmen.

von
Lynn Sachs
1 / 9
«Während der Spitzenzeiten von neun bis 11.30 Uhr und 13 bis 17 Uhr haben wir etliche Limousinen und Taxis, die bis zu einer Stunde warten, bis sie durch die Waschanlage fahren können», sagt Geschäftsführer Nino Unold.

«Während der Spitzenzeiten von neun bis 11.30 Uhr und 13 bis 17 Uhr haben wir etliche Limousinen und Taxis, die bis zu einer Stunde warten, bis sie durch die Waschanlage fahren können», sagt Geschäftsführer Nino Unold.

Privat
Während des WEFs sind in Davos Hunderte Limousinen und Taxis für die Gäste unterwegs.

Während des WEFs sind in Davos Hunderte Limousinen und Taxis für die Gäste unterwegs.

ANDY METTLER
Für die Davoser Autogarage ein gutes Business: «In keiner anderen Woche im Jahr haben wir solche Einnahmen wie jetzt. Wir profitieren definitiv vom WEF», so Unold. 

Für die Davoser Autogarage ein gutes Business: «In keiner anderen Woche im Jahr haben wir solche Einnahmen wie jetzt. Wir profitieren definitiv vom WEF», so Unold. 

Privat

Darum gehts

  • Während des WEFs sind in Davos Hunderte Limousinen und Taxis für die Gäste unterwegs.

  • Einmal täglich müssen viele von ihnen ihre Autos waschen lassen.

  • Davon profitiert eine Davoser Autowaschanlage.

Egal um welche Uhrzeit, die schwarzen Limousinen, Taxis und Transportunternehmen stehen während des WEFs an den Davoser Hauptstrassen im Stau. Ein Vorwärtskommen gibt es oftmals nur im Schritttempo. Wie es scheint, erwarten die WEF-Gäste aber trotz des Schnees und Salzes auf den Strassen saubere Autos. Denn vor der Autowaschanlage von Nino Unold stehen die Fahrerinnen und Fahrer täglich Schlange.

«Während der Spitzenzeiten von neun bis 11.30 Uhr und 13 bis 17 Uhr haben wir etliche Limousinen und Taxis, die vor unserem Geschäft bis zu einer Stunde warten, bis sie durch die Waschanlage fahren können», so der Geschäftsführer. «Wie die Fahrerinnen und Fahrer erzählen, müssen viele von ihnen vom Auftraggeber aus das Auto mindestens einmal täglich waschen lassen.»

«Wir profitieren definitiv vom WEF»

Für die Davoser Autogarage ein gutes Business: «In keiner anderen Woche im Jahr haben wir solche Einnahmen wie jetzt. Wir profitieren definitiv vom WEF.»

Trotzdem hat sich Unold dazu entschieden, die Preise der maschinellen Autoreinigung während dieser Woche nicht zu erhöhen: «Unsere Kunden wissen, dass die Reinigung 14 Franken kostet. Das ist auch während des WEFs so.»

Würdest du eine Stunde warten, um dein Auto zu waschen?

Das ist das WEF

Rund 3000 führende Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sind diese Woche nach Davos gereist. Dort findet das Jahrestreffen des Weltwirtschaftsforums (WEF) statt. Der diesjährige Leitsatz lautet «Zusammenarbeit in einer fragmentierten Welt». «Die Anzahl der aktuellen Krisen erfordert ein mutiges gemeinsames Handeln», schreibt das WEF auf der Website. In Davos sollen die Teilnehmenden zusammenkommen, um die Lage der Welt zu erörtern und die Prioritäten für das kommende Jahr zu diskutieren. Das WEF ist eine der wichtigsten wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Veranstaltungen der Welt.

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

134 Kommentare