Büsi musste bluten: Gaga-Fan schlachtet Katze für Konzertoutfit
Aktualisiert

Büsi musste blutenGaga-Fan schlachtet Katze für Konzertoutfit

Um ihrem extravaganten Idol nachzueifern, tötete eine 20-jährige Amerikanerin ihren Stubentiger.

von
dapd/sei

Lady Gaga ist schockiert über einen schweren Fall von Tierquälerei: Ein Fan der US-Sängerin hat seine Katze getötet, sich mit dem Blut des Tieres beschmiert und dann ein Konzert des Popstars besucht. Mit ihrer Aktion in Oklahoma City habe die 20-Jährige ihrem Idol nacheifern wollen, berichtete das britische Magazin «OK!». Auch der Lokalsender KHQ berichtet von dem Vorfall. Das tote Tier sei von der Polizei gefunden worden. Die junge Frau wurde laut Bericht in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

Lady Gaga hatte 2009 bei den MTV Video Music Awards einen Selbstmord inszeniert und war mit Kunstblut überströmt über die Bühne getanzt. Die Künstlerin erntete für den Auftritt heftige Kritik. Derzeit wird sie für ihren neuen Song «Judas» angefeindet.

Deine Meinung