Pharmaindustrie: Galenica mit zehn Prozent mehr Gewinn
Aktualisiert

PharmaindustrieGalenica mit zehn Prozent mehr Gewinn

Der Berner Pharmadienstleister Galenica hat im ersten Halbjahr den konsolidierten Reingewinn um 10,5 Prozent auf 115,9 Millionen Franken gesteigert. Der Nettoumsatz wuchs um 1,4 Prozent auf 1,357 Milliarden Franken.

Der EBITDA belief sich auf 211,3 Millionen Franken und der EBIT wuchs um 19,1 Prozent auf 147,4 Millionen Franken. Die Transformation von Vifor Pharma in ein voll integriertes und spezialisiertes Pharmaunternehmen sei abgeschlossen. Die Firma konzentriere sich mit hoher Priorität auf das Kerngeschäft, die Eisenmangelanämie. Mit Startschwierigkeiten zu kämpfen hatte laut Galenica das im letzten Herbst eröffnete Distributionszentrum in Niederbipp, was die Rentabilität des Geschäftsbereichs Logistics negativ beeinflusst habe. Mit der Akquisition der Sun Store Apotheken führt Galenica seit 1. Juli 2009 mehr als 260 eigene Apotheken. Galenica hat im weiteren die Prognose bestätigt, dass der konsolidierte Gewinn in diesem Jahr in der Grössenordnung von zehn Prozent wachsen wird. (dapd)

Deine Meinung