Aktualisiert 09.12.2007 18:34

Game-Kritiker wegen Verriss entlassen

Eigentlich machte Jeff Gerstmann nur seinen Job. Doch dies kostete ihn ebendiesen: Wegen eines Verrisses wurde der Online-Journalist entlassen.

Kein Spielehersteller sieht es gerne, wenn nach Jahren der Entwicklung das eigene Erzeugnis vernichtende Testberichte einfährt. Genau dies ist nun aber Hersteller Eidos mit «Kane & Lynch: Dead Men» widerfahren – mit weitreichenden Konsequenzen: Auf Druck von Eidos wurde Jeff Gerstmann, ein Kritiker bei der bekannten Spiele-Website Gamespot, entlassen. Gerstmann hatte zuvor kaum ein gutes Haar an dem Eidos-Spiel gelassen.

Der Rauswurf kommt überraschend: Der 32-jährige Gerstmann hatte die 1996 gegründete Website zu einem der 200 meistbesuchten Internetauftritte gemacht.

Gerstmanns Entlassung dürfte sich für Eidos indes alles andere als lohnen: Spielfans haben wegen der Affäre im Web zum Boykott von «Kane & Lynch» aufgerufen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.