Spieler mit Herz: Gamer sammeln Esswaren für Obdachlose
Aktualisiert

Spieler mit HerzGamer sammeln Esswaren für Obdachlose

Eine Gruppe PC-Spieler hat Nahrungsmittel für Bedürftige gesammelt. Am Game-Event PDXLAN in Portland sind so fast 20 Tonnen zusammengekommen.

von
pru

Da soll noch einer sagen, Gamer seien alles Soziopathen. An der LAN-Party PDXLAN, an der Spieler ihre PCs vorbeibringen, um gemeinsam ihrem Hobby zu frönen, schickten sich die Teilnehmer nicht nur in die virtuellen Abgründe, sondern zeigten auch ein Herz für Bedürftige.

Die Veranstaltung PDXLAN findet mehrmals jährlich in Portland im US-Bundesstaat Oregon statt. Rund 500 Personen nahmen letzte Woche am Event an Thanksgiving teil. Bereits mehrmals haben die Organisatoren die LAN-Party genutzt, um Geld für wohltätige Zwecke zu sammeln. Über die Jahre sind mehr als 100'000 Dollar für Childs Play, das amerikanische Rote Kreuz, oder andere Einrichtungen zusammengekommen.

«Gamer sind gute Menschen»

Vor ein paar Jahren wurde Essen in das Spendeangebot aufgenommen. Jedes Jahr erhöhte sich die Sammelmenge. Auch dieses Jahr konnten die Veranstalter mit knapp 20 Tonnen einen neuen Rekord verzeichnen. Die Nahrungsmittel werden anschliessend an die Union Gospel Mission übergeben, die das Essen an Obdachlose verteilt. «Wir als Community wollen den Menschen etwas zurückgeben. Wir wollen zeigen, dass Gamer gute Menschen sind, die Gutes tun», sagte Matt Conwell, einer der Organisatoren gegenüber dem Fernsehsender KGW Live.

Adventskalender

«Only bad news is good news» heisst die alte Faustregel zynischer Journalisten - doch es gibt sie, die herzerwärmenden News, die der Regel zum Trotz lesenswert sind. 20 Minuten hat die Schönsten gesammelt und zu einem Adventskalender zusammengestellt.

Haben Sie in Ihrem Umfeld auch einen Akt der Nächstenliebe oder Selbstlosigkeit erlebt? Schicken Sie uns Ihre Geschichte an community@20minuten.ch. Die schönsten werden an Weihnachten auf 20minuten.ch zu lesen sein.

Deine Meinung