83 Mitarbeitende betroffen: Gamestop will in der Schweiz alle Filialen schliessen – Massenentlassung droht

Publiziert

83 Mitarbeitende betroffenGamestop will in der Schweiz alle Filialen schliessen – Massenentlassung droht

Die Ladenlokale von Gamestop dürften bald Geschichte sein. Die Geschäftsleitung will in der Schweiz alle Geschäfte dichtmachen und sämtliche Mitarbeitende entlassen. 

von
Philippe Coradi
1 / 2
Gamestop will sämtliche Ladenlokale in der Schweiz schliessen. (Im Bild die Filiale in Bern)

Gamestop will sämtliche Ladenlokale in der Schweiz schliessen. (Im Bild die Filiale in Bern)

20min/Matthias Spicher
Dadurch würden allen 83 Mitarbeitenden gekündigt. 

Dadurch würden allen 83 Mitarbeitenden gekündigt. 

Tamedia(Silas Zindel

Darum gehts 

Gamestop zieht in der Schweiz offenbar die Notbremse. In einem internen Schreiben, das 20 Minuten vorliegt, werden die Mitarbeitenden der Schweizer Filialen über ein Konsultationsverfahren für eine Massenentlassung nach OR Art. 335f informiert.

Die Geschäftsleitung schreibt: «Gamestop Schweiz beabsichtigt, das Geschäft in der ganzen Schweiz aus strategischen Gründen aufzugeben.» Physische Geschäfte seien nicht mehr rentabel und der Trend hin zu Download- und Streamingangeboten nicht mehr abzuwenden. Bis jetzt hat Gamestop noch nicht auf eine Anfrage von 20 Minuten reagiert. 

83 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verlieren wohl Job

Konkret ist vorgesehen, die 14 Ladenlokale zwischen Januar und Ende Mai 2023 aufzulösen. Einer Aufstellung nach werden 83 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gekündigt. Das sind sämtliche Angestellte. Einzig ein IT-Mitarbeiter würde weiter beschäftigt, wie es weiter aus dem Schreiben heisst. 

Die Leitung plant, die Kündigungen bereits Ende Oktober auszusprechen – auf den nächstmöglichen Zeitpunkt. In Einzelfällen könnte diese aber je nach Schliessungsdatum der entsprechenden Filiale verlängert werden. 

Bei einer Massenentlassung sieht es das Gesetz vor, die Mitarbeitenden vorab zu informieren. Zudem muss der Arbeitgeber den Mitarbeitenden die Gelegenheit geben, Vorschläge unterbreiten zu können, wie eine Kündigungswelle abwendbar sein könnte. Die Geschäftsleitung verspricht, sämtliche Vorschläge sorgfältig zu prüfen.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Probleme mit dem Job?

Hier findest du Hilfe:

Arbeit.swiss, Informationen und Adressen für Stellensuchende

Lohnforderung.ch, Rechte bei fristloser Kündigung

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

119 Kommentare