36 Monate Gefängnis: Gammelhäuser-Verwalter hat Drogen geschmuggelt
Publiziert

36 Monate GefängnisGammelhäuser-Verwalter hat Drogen geschmuggelt

Über 2000 Kilogramm Drogen wurden in die Schweiz eingeführt. Daran beteiligt war auch der 50-Jährige, der die Stadtzürcher Gammelhäuser verwaltete.

von
tam
1 / 21
Der 50-jährige Verwalter der Stadtzürcher Gammelhäuser hat Drogen geschmuggelt

Der 50-jährige Verwalter der Stadtzürcher Gammelhäuser hat Drogen geschmuggelt

jen
Das sind zwei der drei sogenannten Gammelhäuser, die der Zürcher Stadtrat Anfang Februar 2017 für total 32,3 Millionen Franken gekauft hat.

Das sind zwei der drei sogenannten Gammelhäuser, die der Zürcher Stadtrat Anfang Februar 2017 für total 32,3 Millionen Franken gekauft hat.

jen
Die beiden Häuser wurden Mitte Januar 2016 geschlossen und verbarrikadiert.

Die beiden Häuser wurden Mitte Januar 2016 geschlossen und verbarrikadiert.

jen

Er verwaltete die Gammelhäuser im Zürcher Stadtkreis 4 und schmuggelte Drogen im grossen Stil. Deshalb musste sich der 50-Jährige am Mittwoch vor dem Bezirksgericht Zürich verantworten. Zwei weitere Gehilfen standen ebenfalls vor Gericht.

Der 50-Jährige war für den Transport verantwortlich, wie der «Tages-Anzeiger» schreibt. Er war das einzige Mitglied des Verwaltungsrats jenes Aargauer Busunternehmens, mit dessen Cars Drogen in die Schweiz eingeführt wurden – insgesamt über 2000 Kilogramm Marihuana und Cannabis.

36 Monate Freiheitsstrafe

Der Beschuldigte akzeptierte den Urteilsvorschlag des Staatsanwalts, der eine teilbedingte Freiheitsstrafe von 36 Monaten wegen Drogenschmuggels und Gehilfenschaft zu Geldwäscherei verlangte. Sechs Monate davon soll der Beschuldigte absitzen. Zudem verpflichtete er sich, dem Staat 100'000 Franken aus dem Erlös abzuliefern.

Deine Meinung