Publiziert

FilmreifGangster-Kommando holt Drogenboss aus Spital

In Rio de Janeiro haben 15 Gangster ein öffentliches Spital gestürmt. Ihr Auftrag: Den mächtigen Drogenboss Bebezão («grosses Baby») befreien.

von
kle

Es waren Szenen wie aus einem Hollywood-Streifen: Am Montagmorgen stürmte ein Gangster-Kommando das öffentliche Spital Azevedo Lima in Niterói, einem Stadtteil von Rio Janeiro.

Nach 20 Minuten brachten 15 schwerbewaffnete Männer den 27-jährigen Drogenboss Johnny Luis da Silva alias Bebezão aus dem Gebäude und flüchteten mit ihm.

Das Befreiungskommando kam der brasilianischen Zeitung «O Globo» zufolge in drei Autos angerast. Einmal im Gebäude, sperrten die bis auf die Zähne bewaffneten Männer das Pflegepersonal und die Patienten in die Intensivabteilung. Zuvor nahmen sie allen die Handys ab. Dann stürmten sie das Zimmer, in dem der kriminelle Patient lag. Nur ein Polizist bewachte den Raum. Die 15 Gangster überwältigten ihn spielend.

Komplize des «Playboy»?

Drogenboss Bebezão (das heisst so viel wie «grosses Baby») lag seit dem 16. Oktober im Spital. Polizisten hatten ihn bei einem Raubüberfall mit Schüssen auf Beine und Bauch verletzt. Von ihm und seinem Befreiungskommando fehlt bislang jede Spur.

Der 27-jährige Kriminelle ist in Rio ein gefürchteter Mann. Die Polizei vermutet, dass er zusammen mit Celso Pinheiro Pimenta alias «Playboy» arbeitet. Pimenta ist einer der meistgesuchten Kriminellen Brasiliens. Auch er wird wegen Drogengeschäften gesucht.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.