Sommer im Frühling: Ganz Basel betete die Sonne an
Aktualisiert

Sommer im FrühlingGanz Basel betete die Sonne an

Sonnencreme auftragen und baden im Fluss – die Region erlebte ein Sommerwochenende. Doch schon morgen kehrt die Kälte zurück.

von
Lukas Hausendorf
Sonnenstube Basel: Am Birsköpfli genossen unzählige Menschen das Sommerwetter. Foto: lha

Sonnenstube Basel: Am Birsköpfli genossen unzählige Menschen das Sommerwetter. Foto: lha

«Noch nie war ich im April am Birsköpfli am Sünnele, es ist einfach genial», freut sich der 23-jährige Caspar Bader über den frühen Sommereinbruch. Ihm taten es am Wochenende unzählige Menschen der Region gleich. Slacklinen im Park, Inlineskaten oder Biken im Wald – die beliebten Naherholungsgebiete und Ausflugsziele wurden bei 23 Grad Lufttemperatur förmlich überrannt. Im Basler Zoo zählte man am Sonntag rund 4000 Besucher. «Es ist, als hätten wir schon Juni», so eine Mitarbeiterin. Auch die Wasserfallenbahn und der Seilpark in Reigoldswil machten dank der Sonne ein gutes Geschäft. «Es läuft wie wild. Zum Glück haben wir im Februar entschlossen, den Seilpark am 2. April statt erst im Mai wieder zu öffnen», freut sich Geschäftsführer Johannes Sutter, der mit dem Gondelgeschäft einen miserablen Jahresanfang zu verkraften hatte.

Der Mensch lebt aber nicht von der Sonne allein. Auch der Durst will gestillt sein, was besonders die Bierbrauer freut. «Wir sind schon gut ins Jahr gestartet, aber jetzt geht die Post ab», frohlockt Unser-Bier-Verwaltungsratspräsident Istvan Akos. Zum kühlen Bier brutzelten sich viele noch ein feines Steak, was die Nachfrage nach Einweggrills und Fleischwaren förmlich explodieren liess.

Deine Meinung