Aktualisiert 15.02.2006 12:31

Garcia schiesst Senderos ab

Der eben erst eingewechselte Luis Garcia erzielte drei Minuten vor dem Ende den 1:0-Siegetreffer für Liverpool gegen Arsenal.

Arsenal liegt in der Premier League weiterhin vier Punkte hinter dem 4. Rang, der zur Teilnahme in der Champions League berechtigt.

Die Szene, die zum entscheidenden Tor führte, war letztlich symptomatisch für die Nachholpartie der 4. Runde. Der eingewechselte Dieter Hamann scheiterte mit seinem Schuss aus 20 Metern an Jens Lehmann, doch reagierte Luis Garcia, ebenfalls erst seit drei Minuten auf dem Feld, schneller als Philippe Senderos und traf aus spitzem Winkel zur hoch verdienten Führung. Und dank dem Sieg verringerte Liverpool den Rückstand auf das zweitklassierte Manchester United auf drei Zähler. Arsenal hatte dagegen während des ganzen Spiel nur eine reelle Torchance durch einen Schuss von Thierry Henry (54.).

Liverpools Trainer Rafael Benitez hatte diese Woche als Tage der Entscheidung angekündigt: Innerhalb von acht Tagen spielen die «Reds» nach Arsenal in der Meisterschaft noch gegen Manchester United (FA Cup) und gegen Benfica Lissabon (Champions League). Zumindest der Auftritt heute in der Premiership ist den Liverpoolern nur teilweise geglückt, denn wiederholt verhinderte Lehmann mit zuweilen spektakulären Paraden lange Zeit ein Tor des Heimteams. So wehrte der deutsche Internationale nach einer halben Stunde einen allerdings wenig präzis getretenen Foulpenalty von Steven Gerrard ab. Einen teils unglücklichen Auftritt hatte auch Senderos, der im Gegensatz zu Johan Djourou zum Einsatz kam. Neben einigen (folgenlosen) Stellungsfehlern hätte der Schweizer Internationale in der 22. Minute beinahe seinen eigenen Torhüter überlistet, doch Lehmann wehrte den verunglückten Kopfball Senderos' mirakulös ab. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.