Aktualisiert 03.06.2019 13:38

Weitgehend zerstört

Garten- und Wohnhaus brennen lichterloh

Bei einem Brand in Boniswil haben am Montag ein Wohnhaus, ein Schopf und ein Gartenhaus lichterloh gebrannt. Die Gebäude wurden zerstört.

von
gwa
Die Gebäude wurden weitgehend zerstört.

Die Gebäude wurden weitgehend zerstört.

Kantonspolizei Aargau

Ausgebrochen ist das Feuer am Montagmorgen in einer Liegenschaft an der Seengesstrasse in Boniswil AG. Ein Bewohner des Einfamilienhauses bemerkte kurz nach 11 Uhr, dass das Gartenhaus lichterloh brannte, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilte.

Der Mann versuchte, die Flammen mit einem Gartenschlauch zu bekämpfen. Vergeblich: Das Feuer griff auf einen angrenzenden Schopf und schliesslich von dort aus auf das Wohnhaus über.

Brandursache noch nicht bekannt

Die Feuerwehr, die mit einem Grossaufgebot ausgerückt war, konnte den Brand gegen 13 Uhr löschen. Verletzt wurde niemand. Das Wohnhaus und die weiteren Gebäude wurden aber weitgehend zerstört.

Die Höhe des Sachschadens könne man noch nicht beziffern. Auch die Brandursache ist noch unklar. Die Kantonspolizei Aargau hat Ermittlungen aufgenommen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.