Aktualisiert 01.06.2010 20:16

ZugGartenbeizen dürfen doch WM-Spiele zeigen

Jetzt also doch: Auch in der Stadt Zug können Wirte die WM-Spiele draussen zeigen – inklusive Ton.

von
mgi/Dah
Patrick Wismer und Ramon Nietlispach vom Restaurant Schiff. (mgi)

Patrick Wismer und Ramon Nietlispach vom Restaurant Schiff. (mgi)

«Wir wollen die Lebensfreude nicht abwürgen», sagt der Zuger Sicherheitsdirektor Andreas Bossard. Eigentlich verbietet das städtische Lärmreglement den Betrieb von Lautsprecheranlagen im Freien. Gestern nun hat der Stadtrat aber entschieden, für die Zeit während der WM den Wirten eine generelle Ausnahmebewilligung zu erteilen. Das heisst: WM-Spiele dürfen im Freien inklusive Ton übertragen werden. «Wir gehen davon aus, dass die Wirte diese Ausnahmebewilligung mit Rücksicht auf die Nachbarn und die Umgebung massvoll nutzen werden», so Bossard. Die meisten Spiele würden ohnehin kurz nach 22 Uhr enden – sofern keine Verlängerung anstehe.

Die Zuger Wirte freut dieser Entscheid. «So kommen sicher viel mehr Gäste und es gibt massiv mehr Umsatz», sagt Patrick Wismer vom Restaurant Schiff. Dort werden die Spiele sicher draussen gezeigt. Auch das Hotel Guggital will von der Bewilligung Gebrauch machen. «Wir hoffen jetzt auf gutes Wetter – und auf ein gutes Abschneiden der Schweiz», so Geschäftsführer Martin Elsener.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.