Aktualisiert 03.05.2006 06:43

Gary Glitter bestreitet Kindersex-Vorwürfe

Der britische Altrocker Gary Glitter weist auch nach seiner Verurteilung zu einer dreijährigen Haftstrafe wegen Kindesmissbrauchs in Vietnam die Vorwürfe zurück.

In einem Interview mit dem britischen Fernsehsender BBC gab der 61-Jährige am Dienstag zwar zu, dass er mit einem minderjährigen Mädchen im Bett gewesen sei. Dabei sei es aber nicht zu sexuellen Handlungen gekommen. «Ich weiss, wo die Grenze ist, die man nicht überschreiten darf.»

Das Interview wurde in einem vietnamesischen Gefängnis geführt, wo Glitter - mit bürgerlichem Namen Paul Gadd - derzeit auf das Berufungsverfahren wartet. Es soll am 19. Mai beginnen. Der ehemalige Rockstar wurde für schuldig befunden, zwei minderjährige Mädchen in seinem Haus missbraucht zu haben.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.