Aktualisiert 23.01.2008 10:59

Gasbrenner löste Glimmbrand aus

Dachdecker haben den Brand der Kirche St. Leonhard in St. Gallen verursacht. Ein technischer Defekt könne ausgeschlossen werden.

Der Dachstock des 1887 erbauten neugotischen Gotteshauses brannte am Abend des 20. Dezembers vollständig aus. Verletzt wurde niemand. An der Kirche entstand Sachschaden von mehreren Millionen Franken. Inzwischen wurde über der Kirche ein Notdach errichtet.

Die Ursache des Brands wurde vom kriminaltechnischen Dienst der Kantonspolizei St. Gallen ermittelt. Demnach wurden am Tag des Brands Dachdeckerarbeiten an der Kirche ausgeführt, bei denen Gasbrenner eingesetzt wurden. Bei diesen Arbeiten löste sich ein Glimmbrand aus, der unbemerkt blieb und zu einem Vollbrand wurde.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.