Aktualisiert 24.02.2014 21:44

Leuk VS

Gasmasken-Mann verhaftet

Ein verwirrter, mit Gasmaske und Luftpistole ausgerüsteter Mann bestieg am Samstag das Dach der Satellitenstation in Leuk. Jetzt hat ihn die Polizei verhaftet.

von
pat
Der Gasmasken-Mann hielt die Polizei am 22. Februar in Leuk VS auf Trab.

Der Gasmasken-Mann hielt die Polizei am 22. Februar in Leuk VS auf Trab.

In der Walliser Gemeinde Leuk hielt am Samstagnachmittag ein verwirrter mit einer Luftpistole ausgerüsteter Mann, die Polizei auf Trab. Der 36-jährige Walliser drang unerlaubterweise in das umzäunte Gelände der Satellitenbodenstation von Leuk-Susten in Brentjong ein und kletterte aufs Dach des Verwaltungsgebäudes. Dabei trug er eine Gasmaske.

«Ich glaube es ist eine Art Luftgewehr, er hat mehrere Male in unsere Richtung geschossen», sagte ein Leser am Nachmittag gegenüber dem «Blick».

Jetzt meldet das Walliser Newsportal «1815.ch»: Der Mann konnte um 16.35 Uhr nach rund dreieinhalb Stunden widerstandslos verhaftet werden. «Der ganze Vorfall ist unblutig zu Ende gegangen», sagte Polizeisprecher Markus Rieder dem Portal.

Während des Vorfalls hatten sich Scharfschützen rund um die Satellitenstation positioniert, die grossräumig abgesperrt wurde. Das Motiv des Gasmasken-Mannes ist noch unklar, gemäss Rieder könnte es sich sowohl um einen Fasnachtsgag als auch um einen Suizidversuch handeln. Die Ermittlungen seien im Gang.

(pat/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.