Aktualisiert 21.05.2013 17:50

LeichtathletikGatlin gewinnt in Peking in 9,91 Sekunden

Justin Gatlin rennt in Peking über 100 Meter bereits zum zweiten Mal 2013 unter 10 Sekunden.

Der frühere Olympiasieger und Dopingsünder Justin Gatlin ist am World-Challenge-Meeting in Peking über 100 Meter bereits zum zweiten Mal in der noch jungen WM-Saison unter der magischen 10-Sekunden-Marke geblieben. Der 31-jährige Amerikaner siegte in 9,91 Sekunden vor seinem Landsmann Mike Rodgers (9,96). Die Weltjahresbestzeit von Tyson Gay (USA) liegt bei 9,86 Sekunden.

Vor mehr als 50'000 Zuschauern im Olympiastadion der chinesischen Hauptstadt sorgten Hürdensprinter David Oliver aus den USA und Hochspringern Anna Tschitscherowa aus Russland zudem für zwei Jahres-Weltbestleistungen. Die Olympiasiegerin übersprang 2,02 Meter und Oliver lief die 110 Meter Hürden in 13,16 Sekunden. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.