Aktualisiert 02.11.2011 21:11

«Grosse Katastrophe»

Gay-Disco T&M muss schliessen

Die Zürcher Gay-Community ist erschüttert: Das T & M, die älteste Schwulen-Disco von Zürich, wird per Ende 2012 wegen Umbauarbeiten an der Liegenschaft schliessen.

von
sut
T&M-Teilhaber Thomas Kraus alias Tamara in seinem Element.

T&M-Teilhaber Thomas Kraus alias Tamara in seinem Element.

Zwar betont T & M-Mitgründer Roger Pfändler, dass sie weiterhin für ein Gay-Angebot im Dörfli sorgen werden. Fest steht dennoch: Zürich verliert den noch einzigen expliziten Schwulenclub. «Die Stadt wird definitiv um eine Attraktion ärmer», sagt Uwe Splittdorf von Pink Cross. Klar mischten sich heute Gays und Heteros mehr als früher in den Clubs, dennoch sei es für ihn «eine ganz grosse Katastrophe». Auch Luca Papini alias Tara la Trash sagt: «Wir verlieren einen Fixpunkt – und das obwohl Zürich angesichts der tragenden Rolle für die Gay- Community in Europa einen ‹Only Gay›-Klub verdient.» Das T & M sei für viele ein Coming-out-Tempel gewesen. Szenenkenner Branko B. Gabriel bedauert die Entwicklung im Niederdorf ebenfalls, fügt aber hinzu: «Eine Disco nur für Gays ist heute nicht mehr so zeitgemäss wie in den 80er- oder 90er-Jahren – wir sind gottlob so integriert in der Gesellschaft, dass wir uns nicht mehr verstecken müssen.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.