Axpo Super League: GC besiegt Vaduz mit 3:0
Aktualisiert

Axpo Super LeagueGC besiegt Vaduz mit 3:0

Die Grasshoppers haben ihre Pflichtaufgabe zuhause gegen Vaduz mit einer soliden Leistung erfüllt. Rückkehrer Antonio Dos Santos war der Mann des Spiels und erzielte das zwischenzeitliche 2:0 per Elfmeter.

Die Grasshoppers sind vorübergehend wieder Tabellendritter der Axpo Super League. Die Zürcher schlugen den Aufsteiger Vaduz 3:0. Die Tore für das Team von Hanspeter Latour, das nun seit 12 Spielen ungeschlagen ist, schossen Callà (29.), Dos Santos mit einem Foulpenalty (57.) und Touré (78.). Auch wenn der Sieg letztlich deutlich ausfiel, hatten die Zürcher nach der Pause einige heikle Momente zu überstehen. Die beste Chance für die Gäste aus Liechtenstein bot sich Rivaldo, der mit seinem Schuss in der 52. Minute nur den Pfosten traf; Jakupovic hatte den Ball mit den Fingerspitzen noch abgelenkt.

Neben dem Sieg war für die Grasshoppers auch das Comeback von Antonio Dos Santos erfreulich. Der Brasilianer absolvierte sein erstes Pflichtspiel nach seinem Autounfall im letzten Frühjahr und zeigte eine gute Leistung. Seinen gelungenen Auftritt krönte er mit dem vorentscheidenden 2:0. Das Foul, das zum Penalty führte, holte der Brasilianer selbst heraus.

Vor der Partie

Der Goalgetter fällt verletzungsbedingt rund vier Monate aus. Anstelle von Bobadilla wird heute (Samstag) wahrscheinlich Samel Sabanovic auflaufen. Ausserdem dürfte Antonio dos Santos sein Comeback geben. Der Brasilianer hat sich offenbar von seinem Autounfall im März erholt.

Einer aus den GC-Reihen, der Vaduz bestens kennt, ist Assistenzcoach Mats Gren. Er trainierte die Liechtensteiner in der Saison 2005/06. Die Grasshoppers sind die «Remis-Könige» der Liga. Sie spielten bereits siebenmal unentschieden.

Liveticker

Deine Meinung